Besigheimer Judoka erhält silberne Ehrennadel

Der Besigheimer Judoka Reimund Baur (5.DAN) wurde für seine sportlichen Leistungen und für sein Engagement mit der silbernen Ehrennadel vom Württembergischen Judo-Verband e.V. (WJV) durch den Vizepräsidenten Günther Roller geehrt.

 

In seiner Rede würdigte Günther Roller die sportlichen Leistungen von Reimund Baur, der 1968 mit dem Judo in Dillingen/Donau anfing und somit auch sein 50-jähriges Mattenjubiläum feierte.

Reimund Baur war mehrfacher schwäbischer, südbayrischer, nordwürttembergischer und württembergischer Meister, Meister auf Süddeutscher Ebene und deutscher Vizemeister der Gruppe Süd, Landesmeister bis 100 Kg, deutscher Seniorenmeister Kategorie Ü30 bis 100 KG und erreichte den 7. Platz bei den Europameisterschaften der Ü30.

Reimund Baur ist seit 1985 bei der Spvgg Besigheim Abteilung Judo.      

Als Träger des 5. DAN Judo und Inhaber der Kyu Prüferlizenz, der Übungsleiterlizenz des WLSB und der Trainer B-Lizenz ist Reimund Baur gleichzeitig als zweiter Abteilungsleiter, Trainer und sportlicher Leiter bei der Spvgg Besigheim Abt. Judo tätig.

Diese Leistungen und das Engagement wurden vom WJV mit der silbernen Ehrennadel gewürdigt.

Zu dieser Ehrung, die als Überraschung von der Judo-Abteilung organisiert wurde, waren junge und alte Judokas auf der Matte und würdigten Reimund Baur mit langem Applaus.

Der Abteilungsleiter Harald Hekel ehrte nochmals diese Leistung und sagte in seiner Rede, dass die Judo-Abteilung stolz ist, so einen engagierten und sportlichen erfahrenen Judoka unter sich zu haben. Mit der Übergabe eines Geschenkes und einem kleinen Sektempfang wurde der Abend feierlich beendet.

Reimund Baur