Über 200 junge Sportler/Innen bei den 2+2 Wettkämpfen in Besigheim

In der Besigheimer Neckarhalle fanden am 16.02. die sogenannten 2+2 Wettkämpfe des Turngaus Neckar Enz (Gruppe 3) statt.

Über 200 Kinder aus 5 Vereinen wetteiferten in verschiedenen Altersgruppen um Punkte bei der, bestens von Veranstaltungsleiterin Amélie Kugele organisierten, Traditionsveranstaltung des Turngaus. In einem Grußwort dankte der Abteilungsleiter der Spvgg Turnabteilung, Markus Beeh, den Verantwortlichen und wünschte allen Kindern viel Erfolg. Ein großer dank geht auch an die vielen Helfer des Gastgebers, die hinter den Kulissen für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Die teilnehmerstärksten Vereine waren mit Abstand die jungen Sportler vom Veranstalter aus Besigheim mit 83 Kindern, gefolgt von Illingen und Pleidelsheim. Aber auch Kirchheim und Erligheim schickten starke Gruppen ins Rennen. Die insgesamt 55 Teams, mit selbst ausgedachten, fantasievollen Mannschaftsnamen mussten sich in jeweils zwei Turnübungen und zwei Spielübungen beweisen.  Die Mannschaften bestanden aus drei, vier oder fünf Mitgliedern.

Als genormte Turnübungen standen in diesem Jahr drei „B“ Disziplinen Balken, Barren, Boden sowie Sprung auf dem Programm. Im spielerischen Teil der ungenormten Übungen mussten die Jüngeren gemeinsam im Fliesentransport als Staffel ihre Kraft und Schnelligkeit unter Beweis stellen. Im Ziel Wurf war die Geschicklichkeit der E- und F- Jugendlichen gefragt. Eine Acht am Parallelbarren und eine Übung an der Koordinationsleiter waren die Herausforderungen für die C- und D- Jugend.

Mit einem ersten und zwei zweiten sowie drei dritten Podiumsplätzen und weiteren Top Ergebnissen gab es zum Abschluss viele zufriedene Gesichter bei den Turnierinnen und Turner der Spvgg Besigheim samt ihren Betreuern.