42 Kinder bei der Olympiawoche

In der vergangenen Woche durften 42 Kinder zwischen 7 und 12 Jahren bei der 16.Olympiawoche der Sportvereinigung Besigheim und dem Förderverein Kindersport eine sportlich-aktive, fröhliche Ferienwoche erleben, gut betreut von einem 6-köpfigen Betreuerteam um Steffi Zeiß.

Die Woche startete nach einigen Kennenlernspielen gleich mit einer turbulenten Rallye quer durch‘s FitKom. Wie hoch ist die Kletterwand? Wo finden die nächsten Olympischen Spiele statt? Wie groß seid Ihr alle zusammen? Solche und andere Fragen galt es neben verschiedenen Team-Aufgaben zu lösen. Außerdem gab es am Montag noch tolle Ballspiele, Trampolinspringen und Trapezschwingen, was allen Kinder natürlich immer viel Spaß macht. In den folgenden drei Tagen standen neben Kletterwand erklimmen und Bungeetrampolin springen die verschiedenen Sportarten der Sportvereinigung im Fokus. So gab es Schnupperstunden in Tischtennis, Leichtathletik, Gerätturnen, Judo und Fußball, vorgestellt durch Trainer und Übungsleiter der jeweiligen Abteilungen der Spvgg. So manches Kind entdeckte dabei, dass Fußball doch nicht nur was für Jungs ist und Gerätturnen nicht nur den Mädels Spaß macht, dass beim Judo der gegenseitige Respekt voreinander im Vordergrund steht und es super ist, ein paar gute Kniffe zu kennen, wie man einen Gegner abwehren kann. Sie spürten den Reiz am sich miteinander Messen beim Laufen, Werfen und Springen in der Leichtathletik und die Freude am gemeinsamen Tischtennisspiel. Das tägliche gemeinsame Mittagessen im Sportstättenrestaurant bot Kindern und Betreuern bei leckerem Essen willkommene Gelegenheit zum Verschnaufen und Plaudern. Vor allem das tägliche Salatbüffet war heiß begehrt. Über den gern genutzten Sportplatz-Spielplatz ging es zurück zu den Hallen und Sportplätzen, wo das Nachmittagsprogramm wieder in Gruppen mit vielen bunten Überraschungen auf die Kinder wartete wie das Basteln von coolen Stressbällen, Parkouring, Turnen oder Gerätelandschaften, Ballspiele, Wasserspiele, Kleingeräte und vieles mehr. Ein Höhepunkt war am Freitag das Springen auf verschiedenen Trampolinen – auch einem ganz neuen tollen Doppeltrampolin, mit dem die kühnsten Sprünge möglich waren, das Basteln von Pokalen und bei herrlichem Sommerwetter das Schlittern bäuchlings auf der coolen Airtrack-Wasserrutsche in den mitgebrachten Badehosen. Den Abschluss bildeten jeden Tag die beliebten Spaß-Olympiaden. Hier traten die Kinder einzeln, zu zweit oder mit der gesamten Gruppe gegeneinander an in Spaß-Disziplinen wie „Bierdeckel-Zielwurf“, „Tischtennis-Basketball“ oder „Langsam siegt“ und konnten dabei für ihre Mannschaft unter jubelndem Applaus Olympiaringe erzielen. Bei den Abschluss-Olympiaden am letzten Tag allerdings transportierten die Kinder unter lauten Anfeuerungsrufen und Tipps ihrer Mannschaft Wasser um die Wette auf flachen Tellern oder in langen Strohhalmen und versuchten, mit Wasserpistolen Becher zu füllen. Am Ende war jedes Kind ein Sieger nach einer so sportlich aktiven, fröhlichen und erlebnisreichen Woche und erhielt zum selbst gebastelten Pokal eine Urkunde, die sicher noch lange an diese tolle Woche erinnert.